Touren in und um Tupiza

Die ruhige Stadt Tupiza liegt im Departement Potosí im südlichen Bolivien. Das Gebiet ist von eine Wüstenlandschaft mit riesigen Kakteen und erodierten vielfarbige schroffe Felsformationen gekennzeichnet.

Tupiza und Umgebung atmen eine Atmosphäre des Wilden Westens.
Anfang 1900 haben die zwei outlaw Banditen Butch Cassidy und Sundance Kid sich hier niedergelassen.

 

Sie können einen Tag lang um Tupiza Reiten oder eine Tagestour machen um die Gegend zu erkunden.

Auch können Sie eine Tour von Tupiza durch N.P. Avaroa und den berühmten Salzsee von Uyuni buchen, mit Ende in Uyuni, oder mit Ende in San Pedro de Atacama in Chile.

 

Bemerkungen:
Bitte beachten Sie das aufgrund der Klima- und/oder Straßenbedingungen die Strecken aller unten genannten Touren durch die Salzsee von Uyuni variieren und manchmal ohne vorherige Ankündigung geändert werden können, Grund auch dafür, dass die genannten Details zu den Touren durch die Salzsee von Uyuni nur als Referenz zu verstehen sind und nicht als eine exakte Route dessen, was in den Touren beschrieben ist.
Für Touren nach und von San Pedro de Atacama, Chile gilt zusätzlich: Wann aufgrund der Klima- und/oder Straßenbedingungen die Grenzübergang zwischen Bolivien und Chile bei Hito Cajón zu ist, dann wird der Tour wenn möglich umgeleitet nach dem Grenzübergang bei Ollagüe. Diese Umleitung bringt zusätzliche Kosten mit, die nicht in der Tour einbegriffen sind und von der Kunde Vorort bezahlt werden sollen.


1 Tag

Hoch zu Pferd um Tupiza, 3 Stunden, 5 Stunden oder ganztägig


Begleitet von einem spanischsprachigen Führer gehen Sie die wunderbare Gegend von Tupiza erkunden. Auf eine ganztägige Tour bekommen Sie ein Lunchpaket zum Mitnehmen.
Auf jeden Fall reiten Sie durch die Schlucht von Palmira und können Sie die Felsformationen von La Puerta del Diablo anschauen. Darauf reiten Sie durch das Valle de los Machos wo Sie Felsformationen in einer phallischen Form sehen und schließlich reiten Sie durch den Cañon del Inca.
Wahlen Sie die 5 Stunden Tour dann geht es weiter durch den Cañon del Duende. Auf die ganztägige Tour bekommen Sie noch einige sehenswürdige Stellen mehr zu sehen worunter die Schlucht von El Angosto.

 

  • Inklusive:
    Pferd;
    Spanischsprechendem Führer;
    Box: Obst, Mineralwasser und Sandwich (nur auf die ganztägige Tour).
  • Exklusiv:
    Alle Kosten, die nicht ausdrücklich erwähnt sind.
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Tupiza, horseback riding

1 Tag

Triathlon, Privattour; Jeep Tour 3 Stunden, Wanderung 1 Stunde, Reiten 3 Stunden


Der Triathlon besteht aus:
- Jeep-Tour:
Sie beginnen mit einem Besuch der Quebrada de Palala, einem der schönsten Plätze in dem Chicheño-Tal, einer Schlucht, in der sich verschiedene Gemeinden und touristische Orte befinden. Während der Route sehen Sie rot, grau, blau und violett gefärbte Berge, ohne Zweifel eine Freude für das Auge. Als nächstes passieren Sie El Sillar (der Bergrücken), der Boden und die Gesteine in dieser Region sind Millionen von Jahren hindurch der Erosion unterworfen; auf diese Weise wurden vielfarbige und schroffe Felsen gestaltet, wie man es zum Beispiel aus dem Valle de la Luna (Mond Tal) kennt. Dann passieren Sie La Poronga (der Spott), die sich in San Miguel befindet, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Region, ein Naturdenkmal von 50 M Höhe, mit einer Phallus-Form. Sie setzen die Tour zur Schlucht El Angosto (Der Enge) fort. In alten Zeiten war Tupiza ein großer See und im Lauf der Zeit fand das Wasser seinen Ausgang, Grund dafür, dass Sie diese Attraktion genießen können. Heutzutage fließt das Wasser des Flusses Tupiza durch die Schlucht. In der felsigen Struktur sind zwei Tunnel gebohrt worden, einer für den Autoverkehr und einer für Züge, eine unübertroffene Attraktion während der Regenzeit.
Wenn Sie auf der Straße durch El Angosto weiterfahren, kommen Sie am Aussichtspunkt Entre Ríos (Zwischen den Flüssen) an, wo die Flüsse San Juan del Oro und Tupiza zusammenlaufen.
- Wanderung:
Sie starten Ihre Wanderung vom Aussichtspunkt Río aus, bis Sie in La Torre (der Turm) ankommen, einer 40 M hohen Felsformation in der Gestalt eines Stieres.
- Reiten:
Sie beginnen mit einem Besuch der Quebrada de Palmira, einer großen Schlucht, in der Sie Felsformationen wie La Puerta del Diablo (Teufelspforte) bestaunen können. Sie durchwandern das Valle de los Machos (Tal der Machos), wo Sie Felsformationen in einer phallischen Form sehen und schließlich besuchen Sie den Cañon del Inca.
Sie können auch festlegen, einen Teil der Tour mit dem Fahrrad zurückzulegen anstatt zu wandern!

 

  • Inklusive:
    Transport in Jeep;
    Pferd;
    Englischsprechendem Führer. Während des Reitens bei dem Triathlon ist der mehrsprachige Führer NICHT anwesend;
    Lunch Box: Obst, Mineralwasser und Sandwich.
  • Exklusiv:
    Alle Kosten, die nicht ausdrücklich erwähnt sind.
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Cañon del Inca, Quebrada de Palmira, Tupiza
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Triathlon Jeep hiking horseback riding Tupiza

1 Tag

Jeep-Tour, halbtägig oder ganztägig, Privattour


Während dieser Strecke in einem 4WD sehen Sie die gleichen interessanten Orte wie beim Triathlon.
Zuerst gehen Sie nördlich und besuchen Sie Palala, Tambillo, Monte Rico, Charaota und La Poronga.
Dann fahren Sie in südlichen Richtung und werden Sie El Angosto, den Turm, Toroyoj, Puerta del Diablo, Valle de los Machos und Cañon del Duende sehen.

Wählen Sie eine ganztägige Tour dann werden Sie daneben noch Cañon del Inca besichtigen.

  • Inklusive:
    Transport in Jeep;
    Englischsprechendem Führer;
    Lunch Box: Obst, Mineralwasser und Sandwich (nur auf die ganztägige Tour).
  • Exklusiv:
    Alle Kosten, die nicht ausdrücklich erwähnt sind.
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Quebrada de Palala, Valle de los Machos, Tupiza

4 Tagen

Tupiza - Salzsee von Uyuni - Uyuni, Tour in Gruppe oder Privattour mit einfachen Ausstattungen, oder Privattour mit 3* Hotels


Sie reisen um etwa 7.30 Uhr ab von Tupiza. Heute besuchen Sie die Quebrada de Palala, eine spektakulär zerklüftete Felsformation, über viele Jahre hinweg durch intensive Erosion gebildet. Danach steuern Sie auf die Sillar zu, wo Sie die beeindruckende Landschaft genießen, bevor Sie die Fahrt nach Nazarenito fortsetzen, einer kleinen Goldminen-Gemeinde.

Sie machen sich auf den Weg durch die verlassene Geisterstadt von San Antonio, einem Dorf einst bekannt für seinen Reichtum an Gold. Nach den einheimischen Legenden regierte hier der Teufel und zwang die leidenden Dorfbewohner zur Flucht...
Nach San Antonio kommen Sie an der Laguna Morejón und dem Gebiet mit dem gleichen Namen und mit von Erosion zersetzten vulkanischen Felsformationen vorbei.

Schließlich kommen Sie in Quetena an, wo Sie Ihre erste Nacht verbringen werden. Wenn Sie kein Problem mit der Kälte (-18/-20°C) haben, empfehlen wir Ihnen für ein paar Minuten nach draußen zu gehen, um die immense Milchstraße über sich zu bewundern. Es gibt hier keine Lichtverschmutzung und der Himmel sieht wirklich atemberaubend aus.
Am 2. Tag müssen Sie früh aufstehen, denn heute ist der längste Tag der Tour.
Sie fahren zuerst nach Laguna Kolpa. Hier wird der Rohstoff zur Herstellung von Seife gewonnen. Dann fahren Sie durch den Salzsee von Chalviri und kommen an den heißen Quellen an, um zu baden und zu Mittag zu essen.
Ihre nächsten Stationen der Tour sind die Lagunas Verde und Blanca (die grüne und weiße Lagunen), die sich am Fuße des Vulkans Licancabur (5.868 M) befinden, der die Grenze zwischen Chile und Bolivien darstellt. Wenn es Sie interessiert: Die kräftige grüne Farbe der Grünen Lagune wird durch den hohen Arsen- und Magnesium-Gehalt im Wasser verursacht.
Sie halten in der Dalí-Wüste, einem Ort mit Bergen von surrealistischen Farben, die an die Werke von Salvador Dalí erinnern, und Felsformationen versteinerter Lava. Dann kommen Sie an den Geysir Sol de Mañana (Morgensonne, 5.000 M über dem Meeresspiegel). Dieses Gebiet ist reich an vulkanischer Aktivität, und die Temperatur innerhalb der Schlamm-Pools können bis zu 90°C steigen. Von hier brechen Sie auf nach Huallajara, wo Sie die zweite Nacht verbringen werden.
Die erste Attraktion der 3. Tag ist die Laguna Colorada (Rote Lagune), an der Sie Anden Flamingos sehen. Der See ist ziemlich flach und hat im Inneren Inseln aus Borax (Bormineral) und Eis; seine rote Farbe wird durch Chlor-Bakterien und Sedimente im Wasser verursacht.
Etwas später kommen Sie durch die Wüste Silolí und besuchen den berühmten Árbol de Piedra (Baum aus Stein), eine baumähnliche Felsformation, die im Laufe der Jahre durch Sand erodiert worden ist, der durch Wind gegen ihre Seiten geweht wurde, um dadurch unverwechselbare Formen zu erreichen. Von hier aus fahren Sie an einer Reihe von Lagunen vorbei zur Laguna Hedionda, um dort das Mittagessen einzunehmen. Hier sehen Sie Flamingos, Vicuñas und vielleicht sogar einen Anden-Fuchs.
Nach dem Mittagessen fahren Sie vorbei am Vulkan Ollagüe, der als halbaktiv eingestuft ist, da der Krater ständig Rauch freigibt, und weiter durch den Salzsee von Chigüana. Von hier aus gelangen Sie nach Puerto Chuvica, wo Sie Ihre letzte Nacht dieser Expedition verbringen.
Am letzten Tag der Tour durchqueren Sie den großen Salar (Salzsee) von Uyuni, der Salzwüste erstreckt sich in alle Richtungen, soweit das Auge reicht. Von hier aus können Sie den Tunupa-Vulkan sehen. Die Salzwüste ist in 11 unterschiedlichen Schichten aufgebaut, mit einer Dicke von jeweils 2 bis 20 M. Sie ist die größte Reserve an Mineralien in der Welt wie Lithium, Magnesium, Kalium, Stickstoff, Phosphor und Borax. Sie verfügt über 14 kleine Inseln, die wichtigsten sind Incahuasi und Isla del Pescado. Wenn Sie aus der Salzwüste herauskommen, besuchen Sie Colchani, das Dorf, in dem das Salz verarbeitet wird. Hier können Sie Souvenirs kaufen, die vor allem aus Salz und Alpakawolle gemacht sind und damit die beiden wichtigsten Wirtschaftszweige in der Region wiederspiegeln.
Schließlich erreichen Sie der Zugfriedhof das sich in der Nähe von Uyuni befindet. Hier sehen Sie Boliviens erste Flotte von Zügen, die mit Dampf betrieben wurden und nun stillgelegt sind.

Die Tour endet in Uyuni um etwa 13.00 - 14.00 Uhr.

 

Die erwähnten Übernachtungen sind in einfache Ausstattungen mit gemeinsames Bad; wählen sie eine Tour mit Übernachtungen in 3* Hotels, dann sind die Übernachtungsstellen anders.

  • Inklusive:
    Transport in 4x4;
    Spanischsprechendem Chauffeur/Führer oder englischsprechendem Führer, abhängig von Ihren Wahl;
    Mahlzeiten vom Mittagessen am ersten Tag bis Rückkehr in Uyuni am 4. Tag;
    3x Übernachtung in einfacher Ausstattung/Schlafsaal mit gemeinsames Bad oder 1x Übernachtung in einfacher Ausstattung und 2x in 3* Hotels, abhängig von Ihren Wahl.
  • Exklusiv:
    Eintrittsgelder; Alle Kosten, die nicht ausdrücklich erwähnt sind.
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Ojo de Perdiz, Tupiza-Uyuni, Tayka Hotel
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Salar de Uyuni, Laguna Colorada
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Tahua, Hotel de Sal, Tayka Hotel
Kaleidoscope travel - tours bolivia - San Antonio de Lipéz, Tupiza-Uyuni, Tayka Hotel

4 Tagen

Tupiza - Salzsee von Uyuni - San Pedro de Atacama (Chile), Privattour mit einfachen Ausstattungen oder Privattour mit 3* Hotels


Sie reisen um etwa 7.30 Uhr ab von Tupiza. In Palala sehen Sie den roten Felsenwänden die aussehen wie Schlossen im Mittalalter. Darauf gehen Sie nach El Sillar wo Sie eine Änderung in Vegetation aufmerken können; von grüne Weiden nach Altiplano-Landschaft mit einem Überfluss an trockenes Stroh, Landschaft das weite Westen entsprechend.
Dann besuchen Sie die San Vicente Region die reich ist an Mineralen. Da gibt es auch ein kleines Museum mit einigen Gegenständen von Butch Cassidy and the Sundance Kid. Das Museum ist nicht immer geöffnet aber wenn möglich besuchen Sie das.
Über den Weg geht es weiter nach Uyuni. In der Nähe von Uyuni besuchen sie erst den Zugfriedhof. Das Mittagessen nehmen Sie in Uyuni ein.

Danach fahren Sie der Salzfläche auf. Da sehen Sie Salzhäufe, Ojos del Salar und das Salz Museum das sich in der Mitte der Salzfläche befindet.

Die Übernachtung ist in Jirira, in Coquesa oder in Puerto Chuvica in einer einfachen Ausstattung.

Die Reihenfolge der Sehenswürdigkeiten am zweiten Tag sind abhängig von Ihre Übernachtungsort.

Die Abfahrt am zweiten Tag ist um 5.00 Uhr, damit Sie den Sonnenaufgang miterlebt auf der Salzfläche. Heute besuchen Sie auch die Insel Incahuasi, auf der man auf einem kurzen Spaziergang riesige Kakteen und vulkanisches Gestein beobachten kann.
Vom Höchsten Punkt haben Sie 360° Ausblicke auf die riesige Salzwüste. Sie werden hier genügend Zeit haben zum Fotografieren und zu genießen.

Von einem Mirador der Tunupa Vulkan können Sie die Salzfläche bewundern. Sie kommen in Coquesa wo Sie gut konservierte Mumien aus dem prä-Inka Zeitalter erblicken können.

Die Reise geht weiter nach San Juan wo Sie die Nacht verbringen werden in ein einfaches Hostal das aus Salz ist hergestellt.
Auch am dritten Tag ist die Abfahrt um 06,00 Uhr. In die Kleinstadt San Juan können Sie noch die örtliche Bevölkerung fotografieren. Dann geht es weiter nach der Salar de Chigüana, die semi-aktive Ollagüe Vulkan an die Grenze mit Chile und die fünf Lagunas Altiplanicas. Bei einer davon werden Sie lunchen und können Sie mit ein bisschen Glück Flamingos fotografieren.
Sie fahren durch die Silolí Wüste nach den Steinern Baum und Laguna Colorada (rote Lagune) auf 4.300 M Höhe. Sie übernachten in Huallajara oder in Cabañas wo Sie zwischen 17.00 und 18.00 Uhr ankommen.
Schlafen Sie in Huallajara dann fängt den letzten Tour tag sehr früh an. Heute geht die Fahrt durch das Eduardo Avaroa Reservat.  Unterwegs besuchen Sie den Sol de Mañana Geysir. Darauf sehen Sie die heißen Quellen, die Dalí Wüste, Laguna Blanca, die Licancabur Vulkan und Laguna Verde (grüne Lagune).

Haben Sie die Nacht in Cabañas verbracht dann haben Sie die Sehenswürdigkeiten schon am dritten Tour Tag gesehen und ist diesen letzten Tag ein bisschen ruhiger.

Sie werden nach die Grenzposte Hito Cajón gebracht, wo Sie die Migrationsgebühre zahlen und anschließend Ihren Transfer nach San Pedro de Atacama in Chile haben.


Die erwähnten Übernachtungen sind in einfache Ausstattungen mit gemeinsames Bad; wählen sie eine Tour mit Übernachtungen in Hotels, dann sind die Übernachtungsstellen anders.

 

  • Inklusive:
    Transport in 4x4;
    Spanischsprechendem Chauffeur/Führer oder englischsprechendem Führer, abhängig von Ihren Wahl;
    Mahlzeiten vom Mittagessen am ersten Tag bis Ankunft an der Grenze Bolivien/Chile am 4. Tag;
    3x Übernachtung in einfacher Ausstattung/Schlafsaal mit gemeinsames Bad, oder 3x Übernachtung in 3* Hotels, abhängig von
    Ihren Wahl;
    Für die Tour mit einfachen Ausstattungen: Transfer in Gruppe im Bus um 9.30 Uhr Grenze Bolivien/Chile - San Pedro de Atacama (Privattransfer um 13.00 Uhr ist möglich gegen Mehrpreis: diese bietet mehr Zeit die Sehenswürdigkeiten zu genießen);
    Für die Tour mit Hotels: Privattransfer um 13.00 Uhr Grenze Bolivien/Chile - San Pedro de Atacama.
  • Exklusiv:
    Migrationsgebühren;
    Eintrittsgelder;
    Alle Kosten, die nicht ausdrücklich erwähnt sind.
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Train Cemetery - Treinen Kerkhof
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Ojo de Perdiz, Tahua, San Pedro de Quémez, Tayka Hotels
Kaleidoscope travel - tours bolivia - Tahua, Hotel de Sal, Tayka Hotel




Um sich über unsere Leistungs- und Zahlungsbedingungen zu informieren, klicken Sie hier.