La Paz ist die Regierungsstadt Boliviens. Oft wird die Stadt zu Unrecht als Hauptstadt Boliviens bezeichnet, aber das ist Sucre.
La Paz befindet sich auf dem Hochplateau der Anden auf einer Höhe von 3.600 m und liegt in einer Senkschüssel. Die Gebäude erstrecken sich bis in die Stadt El Alto, im Hintergrund die verschneite Bergspitze von Illimani.

Neben einer Fahrt mit Trufi, Taxi oder Bus können Sie auch mit der Seilbahn zu verschiedenen Punkten in der Stadt oder nach El Alto gelangen, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf die Metropole haben.

Die Stadt ist ein wichtiges Verwaltungszentrum, in dem Ministerien, Botschaften, aber auch Banken ihre (Haupt-)Büros haben. Das Bild der Stadt ist lebendig und vielfältig, man sieht zum Beispiel eilige Menschen mit Koffern und teuren Anzügen und Aymara-Frauen mit kleinen Verkaufsständen.

Sie können ein paar Tage in La Paz genießen, es gibt Museen, gute Restaurants, Nachtleben, den berühmten Hexenmarkt, etc.
Darüber hinaus ist die Stadt Ausgangspunkt für Trekkings in der Cordillera Real und für Touren zum Titicacasee sowie zum Dschungel und zur Pampa. Und von La Paz aus können Sie auch leicht nach Puno in Peru reisen.