Quer durch Bolivien: von Argentinien nach Peru, 10-Tage Reise

  • Unternehmen Sie eine Jeep-Tour durch den herrlichen Nationalpark von Avaroa und sehen Sie die zweitgrößten Salinen der Welt, den Salar de Uyuni;
  • Machen Sie eine Stadtrundfahrt in der interessanten und kontrastreichen Metropole La Paz;
  • Gehen Sie Bergab-Radfahren auf der gefährlichsten Straße der Welt von La Paz nach Yolosa;
  • Besuchen Sie die faszinierenden Ruinen von Tiwanaku;
  • Segeln Sie auf dem Titicacasee zur mystischen Insel Isla del Sol und verbringen Sie die Nacht auf der Insel.

Komponieren Sie Ihre eigene Bolivien Reise
Dies ist eine Beispiel-Reise, die Sie nach Rücksprache ändern können.

Reiseroute: Villazón - Tupiza - N.P. Avaroa, Salzsee von Uyuni, Uyuni - La Paz - Bergab-Radfahren nach Yolosa - Tiwanaku - Copacabana - Titicaca See - Isla del Sol - Puno

  Diese 10-tägige Bolivienreise ist eine Verbindungsreise zwischen Argentinien und Peru. Sie beginnen die Reise mit einem Besuch des wichtigsten Sehenswürdigkeit Boliviens, dem Salzsee von Uyuni. Während einer 4-tägigen Jeep-Tour durchqueren Sie diese Salinen, die zweitgrößte der Welt, und im Nationalpark Avaroa sehen Sie farbige Seen, Geysire und Vulkane. Von Uyuni aus fliegen Sie oder nehmen den touristischen Nachtbus nach La Paz. Sie werden diese besondere (Regierungs-)Stadt zusammen mit Ihrem Führer während einer Stadtrundfahrt erkunden. Dann ist es Zeit für Action und gehen Sie Bergab-Radfahren auf der gefährlichsten Straße der Welt von La Paz nach Yolosa und genießen Sie die herrliche Aussicht. Über die präkolumbischen Ruinen von Tiwanaku fahren Sie in die gemütliche Stadt Copacabana am Ufer des Titicacasees. Sie besuchen für 2 Tage die Inseln Isla del Sol und Isla de la Luna mit ihrer Inkakultur. Nach der Rückkehr nach Copacabana geht es weiter nach Puno, dem Endpunkt dieser Reise. 


Tag 1: Villazón - Tupiza (2.850 M)

Sie werden in Villazon, auf der bolivianischen Seite der Grenze zwischen Argentinien und Bolivien, abgeholt und mit einem spanisch sprechenden Fahrer mit dem Taxi nach Tupiza gebracht. Die Fahrt dauert etwa 1½ Stunde. Abhängig von Ihrer Ankunftszeit in Tupiza können Sie am Nachmittag einen schönen halbtägigen Ausflug unternehmen. Dies kann eine Jeep-Tour sein oder Sie können ein paar Stunden in der Gegend von Tupiza reiten.

Tag 2: Tupiza - Quetena (4.190 M) *
Heute beginnt Ihre wunderschöne 4-Tage-Jeep-Tour von Tupiza nach Uyuni.
Um halb sieben verlassen Sie Tupiza, um die Quebrada von Palala zu besuchen, eine Felsformation, die spektakulär von Erosion geprägt ist. Danach besuchen Sie die Sillar, wo Sie die dramatische Landschaft genießen können, bevor Sie nach Nazarenito, einer kleinen Bergbaugemeinde, weiterfahren.
Sie fahren durch die verlassene Geisterstadt San Antonio, einst berühmt für ihren Goldreichtum. Laut lokalen Legenden stand der Ort unter der Kontrolle des Teufels und die Dorfbewohner mussten fliehen ...
Nach San Antonio passieren Sie die Laguna Morejón und das gleichnamige Gebiet mit vulkanisch erodierten Felsformationen. Am Ende des Tages kommen Sie in Quetena an, wo Sie die erste Nacht verbringen werden. Trotz der Temperaturen (-18/-20°C) empfehlen wir Ihnen, nach draußen zu gehen und die riesige Milchstraße über Ihnen zu betrachten, da der Himmel hier wirklich atemberaubend ist.
Heute sind Mittag- und Abendessen enthalten. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft in Quetena.


*
Die Route der Tour hängt von der Art der gewählten Übernachtungen ab; in Schlafsälen oder in privaten Zimmern mit eigenem Bad in sehr einfachen Unterkünften oder in 3-Sterne-Hotels.
Die beschriebene Route ist für die Tour mit Übernachtungen in einfachen Unterkünften.
Sie können auch zwischen einem spanischsprachigen Fahrer oder einem englischsprachigen Guide wählen.

Tag 3: Quetena - Huallajara (4.278 M)
Sie reisen über die Laguna Kolpa, wo Rohstoffe für die Seifenherstellung gewonnen werden, und den Salar de Chalviri zu den heißen Quellen. Dort können Sie ein warmes Bad nehmen, bevor Sie die Fahrt zu den Lagunas Blanca und Verde fortsetzen, die sich am Fuße des Licancabur-Vulkans (5.868 M) befinden, der die Grenze zwischen Chile und Bolivien markiert.
Sie sehen Laguna Verde, dessen grüne Farbe durch den hohen Gehalt an Arsen und Magnesium im Wasser verursacht wird.
Sie besuchen auch den Geysir Sol de Mañana in einer Höhe von 5.000 M, der extrem vulkanisch ist und Temperaturen in Schlammbecken bis zu 90°C aufweist. In der Dalí-Wüste, einem sehr schönen Berggebiet mit Felsformationen aus versteinerter Lava, erinnern die surrealen Farben an die Werke von Salvador Dalí. Dann reisen Sie nach Huallajara für Ihre Übernachtung in der Nähe von Laguna Colorada, dem roten See.
Heute sind Mittag- und Abendessen enthalten. Übernachtung in einder einfachen Unterkünft in Huallajara.

Tag 4: Huallajara - Villa Candelaria (3.600 M)
Die erste Attraktion ist Laguna Colorada, wo in der warmen Jahreszeit Flamingos zu sehen sind. Der See ist ziemlich flach und hat Inseln aus Borax und Eis. Die tiefrote Farbe des Sees wird durch Chlorbakterien und Wasserablagerungen verursacht.
Weiter durchqueren Sie die Silolí-Wüste und sehen den berühmten Árbol de Piedra, eine Felsformation in Form eines Baumes, durch Erosion gebildet. Sie werden einige Lagunen passieren. In Laguna Hedionda, wo Sie Flamingos, Vicuñas und vielleicht sogar einen Andenfuchs sehen können, nutzen Sie Ihr Mittagessen.
Dann passieren Sie den Ollagüe-Vulkan, von dem ständig Rauch freigesetzt wird, und Sie fahren durch den Salar de Chigüana nach Villa Candelaria.
Heute sind Mittag- und Abendessen enthalten. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft in der Villa Candelaria.


Tag 5: Villa Candelaria - Uyuni - La Paz (3.600 M)

Am letzten Reisetag dieser Jeep-Tour durchqueren Sie die riesigen Salzflächen die sich in alle Richtungen erstrecken, so weit das Auge reicht. Von hier aus kann man den Vulkan Tunupa sehen. Die Salzflächen bestehen aus elf verschiedenen Schichten mit einer Dicke zwischen 2 und 20 m und sind die weltweit größte Reserve an Mineralien wie Lithium, Magnesium, Kalium, Stickstoff, Phosphor und Borax. Es hat 14 kleine Inseln, die wichtigsten sind Incahuasi und Isla del Pescado.
Wenn Sie die Salzebene verlassen, besuchen Sie Colchani, das Dorf, in dem Salz zu Speisesalz verarbeitet wird. Hier können Sie Andenken an Salz- und Alpakawolle kaufen, die wichtigsten Industrien der Region.
Schließlich erreichen Sie den Zugfriedhof außerhalb von Uyuni. Hier sehen Sie die ersten bolivianischen Dampfzüge, die seitdem verschrottet wurden.
Die Tour endet zwischen 13.00 und 14.00 Uhr im Zentrum von Uyuni. Sie haben freie Zeit bis Sie zum Flughafen gehen für Ihren Flug nach La Paz. Sie können auch mit dem Nachtbus von Uyuni nach La Paz fahren.

Tag 6, La Paz (3.600 M)
Heute erkunden Sie La Paz, morgens oder nachmittags nehmen Sie die exklusive 5-stündige Stadtrundfahrt.
Ihr Guide holt Sie in Ihrem Hotel ab und fährt Sie in den Stadtteil Miraflores, wo Sie das Hernando Siles Stadium und den archäologischen Platz sehen werden. Dann geht es zum Aussichtspunkt Balcón, von wo aus Sie einen unvergleichlichen Blick auf die Stadt haben. Hier können Sie einen 20-minütigen Spaziergang machen.
Sie setzen die Stadtrundfahrt fort mit einem Besuch des Archäologischen Museums von Tiwanaku, wo verschiedene Keramikfunde aus den Kulturen von Tiwanokota und Inka ausgestellt werden.
Dann gehen Sie zur Plaza Murillo, wo sich die Kathedrale, den Regierungspalast und das Parlamentsgebäude befinden. Hier können Sie auch eine traditionelle Salteña probieren.
Dann besuchen Sie die Calle Jaén, eine Straße, die sich durch ihre Kolonialarchitektur und Museen auszeichnet.
Danach geht es zu dem Ort, an dem, an dem die Fahrt mit der Seilbahn beginnt, vom Zentrum von La Paz (3.600 M) bis zur Stadt El Alto (4.100 M). Von El Alto aus haben Sie einen schönen Blick auf das Becken, in dem sich La Paz befindet. Die Rückkehr in die Innenstadt von La Paz erfolgt ebenfalls mit der Seilbahn.
Schließlich besuchen Sie den Kunsthandwerksmarkt, den Hexenmarkt und die Kirche von San Francisco.
Übernachtung in La Paz.


Tag 7: La Paz - Abfahrt nach Yolosa

Ein wunderbar aktiver Tag: Auf der gefährlichsten Straße der Welt geht es bergab. Von La Cumbre auf 4.700 m Höhe können Sie mit dem Fahrrad nach Yolosa in der Nähe von Coroico fahren. Während der Reise von 64 km steigen Sie mehr als 3.500 m ab! Die Straße wechselt von breit und asphaltiert zu schmal und steinig. Vom trockenen kalten Altiplano geht es hinunter zu den tropischen Yungas, wo es heiß und feucht ist! Etwas außerhalb des Dorfes befindet sich der Ort, an dem Sie ein spätes Mittagessen erhalten und ein paar Stunden in einem Pool ruhen können. Am Ende des Tages werden Sie nach La Paz zurückgebracht.
Heute ist das Mittagessen inbegriffen. Übernachtung in La Paz.

Tag 8: von La Paz über Tiwanaku nach Copacabana (3.840 M)
Tiwanaku (Tiahuanaco) ist der wichtigste präkolumbianische Kulturstätte in Bolivien, vielleicht sogar in Südamerika. Es wird angenommen, dass es sich um die älteste Zivilisation in der Andenregion (1300 v. Chr. Bis 1200 n. Chr.) Handelt. Die faszinierende Kultur, Religion sowie das brillante architektonische und astronomische Wissen - das bestand seit rund 3.000 Jahren. Tiwanaku war der größte Ort seiner Zeit; Die Stadt hatte schätzungsweise zwischen 20.000 und 120.000 Einwohner. Die Ruinen von Tiwanaku liegen etwa 72 Km von La Paz entfernt. Die Ruinen sind als Kulturerbe der Menschheit von der UNESCO geschützt.
Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der Tempel von Kalasasaya, die Pyramide von Akapana, das Sun Gate Intipunku sowie der unterirdische Tempel.
Sie werden um 8.00 Uhr von Ihrem Hotel in La Paz abgeholt und fahren nach Tiwanaku. Auf dem Weg besuchen Sie den Aussichtspunkt Lloko Lloko, von dem Sie einen herrlichen Blick auf die Cordillera Real und die Stadt Laja genießen, wo La Paz ursprünglich gegründet wurde. Sie werden gegen 10.30 Uhr in Tiwanaku ankommen. Die Besichtigung der Museen und der Ruinen dauert ca. 3 Stunden.
Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Copacabana, wo die Tour gegen 18:00 Uhr endet.
Heute ist das Mittagessen inbegriffen. Übernachten Sie in Copacabana.


Tag 9: Copacabana - Titicaca-See - Isla del Sol (3.800 - 4.000 M)

Die nächsten 2 Tage segeln Sie auf dem Titicacasee und besuchen die Isla del Sol und die Isla de La Luna. Früh am Morgen werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt. In Copacabana besuchen Sie zuerst den zentralen Platz und die Kathedrale.
Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Hafen, um das Boot zu besteigen, das Sie in 1½ Stunden zur Südseite der Isla del Sol bringt. Auf dem Weg genießen Sie einen unvergesslichen Blick auf die Cordillera Real (Andengebirge). In Isla del Sol angekommen, gehen Sie zu Ihrer Übernachtungsadresse Eco Lodge La Estancia oder zu Ihrem Hostal, je nach Ihrer Wahl. Auf der Insel besuchen Sie die Stadt Yumani und die Inka-Ruinen wie die Inka-Treppe (Escalinatas) von Yumani, die Quelle der ewigen Jugend und den Pilkokaina-Palast.
Heute ist das Mittagessen inbegriffen (Getränke nicht inbegriffen). Übernachtung auf der Isla del Sol.

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, möglichst wenig Gepäck mit einem Tagesrucksack oder einem kleinen Rucksack zur Isla del Sol zu bringen. Sie müssen das selbst tragen. Sie können größeres Gepäck in Copacabana aufbewahren, um es bei Ihrer Rückkehr abzuholen.

Tag 10: Isla del Sol - Copacabana - Puno (3.827 M)
Von der Isla del Sol aus können Sie in etwa 45 Minuten zur Isla de la Luna fahren. Während der kurzen Bootsfahrt genießen Sie erneut die schöne Aussicht auf den See und die Cordillera Real. Auf dieser Insel besuchen Sie die Inka-Ruinen von El Palacio de las Vírgenes (Jungfrauen) del Sol oder Inaj Uyo.
(Es kann auch sein das Sie die Isla de la Luna am ersten Tag besuchen und dann zur Isla del Sol segeln und dort übernachten.)
Nach diesem Besuch kehren Sie mit dem Boot nach Copacabana zurück, wo Sie gegen Mittag ankommen.
Sie haben Zeit zum Mittagessen (nicht inbegriffen), bevor Sie mit dem Bus oder dem privaten Transport von Copacabana nach Puno in Peru reisen.


Auf Wunsch organisieren wir auch Ihr nachfolgendes Programm in Peru.